Weltalphabetisierungstag am 8. September. Nachholende Grundbildung für Erwachsene: Mehr Chancen sind notwendig!

Alljährlich am 8. September erinnert die UNESCO (Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur) mit dem Weltalphabetisierungstag daran, dass Millionen von Menschen nicht oder nur sehr wenig lesen und schreiben können.

Wie wichtig dieses Thema auch bei uns im Land ist, wird häufig übersehen. Seit 2011 ist bekannt, dass rund 7,5 Millionen Erwachsene in Deutschland nicht ausreichend lesen und schreiben können. Bezogen auf die schleswig-holsteinische Bevölkerung sind das 250.000 Menschen.

„Alphabetisierung und Grundbildung brauchen dringend eine höhere politische Priorität in den Bildungsaktivitäten von Bund und Ländern.“ Mit diesen Worten bekräftigt Karsten Schneider, Direktor des Landesverbandes der Volkshochschulen den Handlungsbedarf.

Mehr siehe Pressemeldung (PDF, WORD).

Übermittlung Ihrer Stimme...
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
06.09.2018 10:32 Alter: 72 Tage