VHS Neumünster startet drei Projekte für unbegleitete jugendliche Flüchtlinge

In Neumünster werden in den ersten drei Wochen der Sommerferien für Jugendliche mit Migrationshintergrund drei herausragende Projekte angeboten. Sie sollen dabei helfen, dass die Jugendlichen ihr eigenes kreatives Potential erkennen. So soll eine Brücke in die neue Heimat Deutschland und ihre eigene Kultur gebaut werden. Finanziert werden die Aktionen über das Projekt talentCAMPus des Deutschen Volkshochschul-Verbands, der seine Mittel aus dem Programm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung bezieht.

Monika Peters, Direktorin des Landesverbandes der Volkshochschulen, ist glücklich, dass das Projekt in der Volkshochschule Neumünster starten kann: „Diesen Kindern und Jugendlichen, die ohne ihre Eltern aus ihrer Heimat flüchten mussten, eine kreative und sinnvolle Ferienbeschäftigung zu ermöglichen, ist großartig.“

Das erste Projekt „Stärken stärken“ startet bereits am 24. Juni und soll den Jugendlichen ermöglichen, ihre eigenen Stärken mit Hilfe des ProfilPASSES herauszuarbeiten. Im zweiten Baustein des Projektes wird die Gruppe unter fachkundiger Anleitung zu einer Band formiert, die am letzten Projekttag ein Konzert geben wird.

Das zweite Projekt „Vertrautes in der Fremde“ ist in Kooperation mit der Förde VHS Kiel entstanden. Es soll jugendlichen Migranten durch gezielten Deutschunterricht eine bessere Orientierung in Alltagssituationen ermöglichen. Im anschließenden Fotoprojekt sollen die Teilnehmenden in der neuen Lebenswelt durch den Fotoapparat Vertrautes in der Fremde entdecken. Abschließend werden aus den Fotos des Projektes Fotobücher erstellt.

Das dritte Projekt, „Pfadfinder der Kultur“, richtet sich an eine Gruppe von Kindern und Jugendlichen mit russischem Migrationshintergrund und Deutsche, die einen deutsch-russischen Sprachkurs absolvieren werden, um ein gegenseitiges Verständnis für die jeweils andere Kultur zu entwickeln.Unterstützt wird dieser Kurs durch die gemeinsame Aufführung eines Theaterstücks. Die Jugendlichen kümmern sich auch um Kostüme und Bühnenbild. Geplant sind eine gemeinsame Aufführung des Stücks sowie eine fotografische Dokumentation des Projektes.

Für nähere Informationen wenden Sie sich gerne an Frau Marianne Harms von der VHS Neumünster: m.harms(at)vhs-neumuenster(dot)de, Tel: 04321-707 69 95.

Übermittlung Ihrer Stimme...
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
19.06.2013 12:09 Alter: 6 Jahre