Junge Islamkonferenz erstmals in Schleswig-Holstein

Anmeldungen noch bis zum 31. Januar möglich

Im Februar 2016 startet die Junge Islamkonferenz (JIK) in Schleswig-Holstein, Schirmherr des Dialogforums ist Ministerpräsident Torsten Albig. Mitmachen können alle interessierten Schleswig-HolsteinerInnen zwischen 17 und 23 Jahren, unabhängig von Herkunft, Vorwissen oder Religionszugehörigkeit.

Die JIK beschäftigt sich anhand der Rolle von Islam und MuslimInnen mit der Akzeptanz von kultureller Vielfalt in Deutschland. Dabei vermittelt sie wissenschaftliche Ergebnisse jugendgerecht, transportiert junge herkunftsübergreifende Perspektiven in den Dialog und mischt sich in politische Debatten ein.

Schwerpunktmäßig wird es bei der Konferenz um Identitätsmodelle und den Umgang mit Vielfalt gehen. Die Teilnehmenden werden nicht nur miteinander, sondern auch mit Experten aus Wissenschaft und Praxis und mit Politikern diskutieren. Ziel ist ein konstruktiver Austausch auf Augenhöhe und eine Sensibilisierung für den Umgang mit Menschen unterschiedlicher Hintergründe in unserer Demokratie. Dabei geht es vor allem um Fragen, die jungen Menschen in ihrem Alltag in Schule Universität, bei der Arbeit, in der Freizeit oder im Familien-und Freundeskreis begegnen: Wie kann es gelingen, sich gemeinsam für ein funktionierendes Zusammenleben in Vielfalt einzusetzen? Was läuft gut in den Bereichen der Integration, Migration und Diversity-Management? Wie ist es um Chancengleichheit, wie um Alltagsdiskriminierung bestellt?

Die erste Junge Islamkonferenz beginnt am 12. und 13. Februar mit einem Vorbereitungsseminar in unserer Mitgliedseinrichtung der Internationalen Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg, darauf folgt am 19. Februar ein Planspiel. Im abschließenden Dialogforum am 20. und 21. Februar 2016 werden die Teilnehmenden Ideen und Impulse aus den vorherigen Modulen zusammenbringen und Empfehlungen für ein Ergebnispapier verfassen, das im Nachgang an die Konferenz der Landespolitik übergeben wird.

Die JIK Schleswig-Holstein ist ein Projekt der forum k&b gmbh und der Humboldt-Universität zu Berlin in Kooperation mit dem Ministerium für Justiz, Kultur und Europa des Landes Schleswig-Holstein, gefördert durch die Stiftung Mercator und das Ministerium für Justiz, Kultur und Europa.

Mehr Informationen zur Jungen Islamkonferenz gibt es hier oder auf der Homepage der Internationalen Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg.

Übermittlung Ihrer Stimme...
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
06.01.2016 09:49 Alter: 4 Jahre