28. Preetzer Papiertheatertreffen 2015

Zum 28. Preetzer Papiertheatertreffen präsentiert die vhs Preetz als Veranstalterin am zweiten Wochenende im September vom 11. - 13. September 2015 ein üppiges FesIvalprogramm: 17 Bühnen aus sieben Ländern sind eingeladen; sie werden in 70 Vorstellungen ein breites Spektrum Künstlerischer KreaIvität im Papiertheater zeigen.

Ausschließlich deutsche Erstaufführungen sind an dem auf drei Tage dauernden Papiertheater Wochenende in Preetz zu sehen. Dies strenge Auswahlkriterium der Erstaufführung hat entschieden dazu beigetragen, dass sich das Papiertheater längst über das klassische Spielen bekannter Theaterstücke hinaus entwickelt hat, sich neue Wege und Möglichkeiten erschlossen haben.

Die künstlerische Gestaltungsbreite fürs Papiertheater ist groß, inzwischen haben – wie im großen Theater auch ‐ längst andere Formen Einzug gehalten. Multimedia ist ein Stichwort. Selbst entworfenen und gestalteten Bühnenbildern und Figuren wird längst der Vorzug zu fertigen Ausschnittbögen gegeben, das Live Spiel ersetzt inzwischen wieder den Rekorder, die offene Bühne den eingrenzenden kleinen Bühnenkasten. Man sollte das Preetzer Papiertheatertreffen nicht nur als Nostalgieveranstaltung verstehen, vielmehr als geballte Präsentation eines vielfältigen, lebendigen Genres, das vielen Talenten eine Bühne gibt. 

17 Bühnen und 70 Aufführungen, das diesjährige Preetzer Papiertheatertreffen präsentiert sein bisher umfangreichstes Programm. Fünf Theaterbühnen oder Compagnien sind zum ersten Mal beim diesjährigen Preetzer Treffen dabei:

  • Conejo de Pape (Mexiko)
  • Puppet Theater Arima (Griechenland)
  • Meklenborg Dukketeater (Dänemark)
  • Papiertheater Fabula (Deutschland)
  • Papiertheater Heringsdorf (Deutschland)

Die Vielfalt des Papiertheaterspielens abzubilden ist das Anliegen des Preetzer Papiertheatertreffens. Abwechslungsreich ist das Programm darin, was erzählt und wie es inszeniert wird, auf welche Art und Weise gespielt wird, ob im Kasten, versteckt hinter Bühnen oder Vorhang oder offen auf einem Tisch, ob mit traditionellen Szenenbildern und Figuren gearbeitet wird oder ob die Produktion selbstgestaltet ist; wird live gespielt oder werden Tonträger verwendet? Die Möglichkeiten sind bunt und so ist das Programm.

Übermittlung Ihrer Stimme...
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
11.09.2015 10:42 Alter: 4 Jahre