Veranstaltung

Abrufseminar: Konflikte im Kursalltag – Zum Umgang mit „schwierigen“ Teilnehmenden

Bereich: Allgemeine Erwachsenenbildung

Beschreibung:
Zwischen Kurskonzepten und Kursrezepten entscheiden wir, die kursleitenden „Chefköche“, welche „Suppe“ wir den Teilnehmenden servieren in der Erwartung, dass sie sie auslöffeln. Wenn sie die Suppe aber nicht essen wollen, kann dies vor allem drei Ursachen haben:
  • Wir haben die Suppe versalzen.
  • Unsere Teilnehmer/-innen mögen diese Suppe nicht, doch wir kochen sie ihnen immer wieder.
  • Sie glauben, dass sie zwar selber nicht gut kochen können, aber sie essen grundsätzlich ungern, was andere gekocht haben.
Um es erwachsenenbildnerisch auszudrücken: Wir wenden eine Methode falsch an oder wir wenden die falsche Methode an oder die Teilnehmer/-innen sind im Konflikt mit sich selbst. Die Lösung des Problems liegt daher im Spannungsfeld zwischen den Faktoren Kursleitung, Methode, Teilnehmer/-innen.

Anhand von konkreten Beispielen wollen wir Möglichkeiten alternativen Verhaltens für den Dialog mit so genannten schwierigen Teilnehmerinnen bzw. Teilnehmern erarbeiten, damit Sie Ihre Kommunikation im Unterrichtsgeschehen in Zukunft methodisch geschmeidiger – und damit erfolgreicher – gestalten können.

Die Veranstaltung kann von Volkshochschulen beim Landesverband abgerufen werden!
Rufen Sie mich an: Hans Brüller, 0431/97984-18. 

Dauer: 1 Tag

Veranstaltungsleitung:
Reinhard Müntzel
Derzeit leider keine Termine.