Veranstaltung

Modul 4: Wer stört denn da? Konflikte im Kursalltag lösen

Bereich: Zertifikatslehrgang: Grundqualifikation Erwachsenenbildung

Beschreibung:
Konflikte im Unterricht sind normal. Auch wenn sie nicht ständig vorkommen, gehört es doch zum Handwerkszeug jeder Kursleitung damit professionell umgehen zu können. Eine Störung ist eine dekonstruktive Beeinträchtigung der Unterrichtsabläufe, die das Erreichen der Unterrichtsziele gefährdet. Sie kann z.B. hervorgerufen werden durch sogenannte „schwierige Teilnehmende“. Hier lassen sich eher „aggressive“, nach außen gewandte Verhaltensweisen beobachten und „regressive“, also nach innen sich kehrende Reaktionen mit der Tendenz, sich aus dem Unterrichtsgeschehen zurückzuziehen – bis hin zum Kursausstieg. Ursachen für Konflikte im Kursalltag werden manchmal auch durch Organisationsdefizite der VHS verursacht. Zumindest in der Anfangsphase eines Kurses können solche Defizite die Unterrichtsatmosphäre stören und beeinträchtigen. Schließlich kann der Auslöser für Konflikte auch in der Art und Weise der Seminarsteuerung durch die Kursleiterin bzw. den Kursleiter liegen. Obwohl dies sicher niemand beabsichtigt, ist es dennoch möglich, eine schwierige Kurs- oder Seminarsituation durch das eigene Verhalten hervorzurufen.
In diesem Modul lernen Sie, wie eine Krise im Kurs aus persönlichen Blockierungen der Teilnehmenden hervorgehen kann und wie Sie auf diese, wie auch auf störende institutionelle Gegebenheiten, konstruktiv reagieren können. Zugleich soll auch das persönliche Verhalten im Konfliktfall reflektiert und nachhaltig verbessert werden.
Dauer: 1 Tag

Veranstaltungsleitung:
Reinhard Müntzel
Derzeit leider keine Termine.

 

 

 

Ähnliche Veranstaltungen

Norderstedt / Modul 4: Wer stört denn da? Konflikte im Kursalltag lösen